Moderne Verlege-verfahren

Bei dem bereits von uns in Projekten verwendeten Pflugverfahren wird ein Verlegepflug mit Hilfe einer Zugmaschine durch das Erdreich gezogen. Gleichzeitig wird ein flexibler Leerrohrverband verlegt und die Schnittfurche anschließend verschlossen. In einem anderen Verfahren ist ein selbstfahrender Verlegepflug im Einsatz. Durch diese minimalinvasiven Verfahren sind Strecken von bis zu 1.500 m in der Stunde möglich. Bei einer gleichzeitig äußerst geringen Belastung für Boden, Straßenverkehr und Umwelt, können zudem die Tiefbaukosten minimiert werden. Dieses schnelle, sichere und kostengünstige Verfahren wird vorwiegend bei der Verlegung von weiten Strecken und Trassen im Außenbereich verwendet.

Glasfasererschließung mittels Pflugverfahren